Geranien im Topf: Die richtige Pflege auf Balkon und Terrasse

Eine regelmäßige Pflege von Geranien im Topf ist entscheidend für ein gesundes Wachstum und eine reiche Blütenpracht. Die wichtigsten Aspekte, die es zu beachten gilt, sind ausreichend Wasser, Nährstoffversorgung, Standort und Schnitt.

Geranien benötigen regelmäßig Wasser, um gesund zu wachsen und zu blühen. Dabei gilt es, darauf zu achten, dass der Topf nicht zu nass und nicht zu trocken ist. Als Faustregel gilt: Die Erde sollte stets feucht, aber nicht durchnässt sein. Eine zu hohe Feuchtigkeit kann zu Wurzelfäule führen, während eine zu trockene Erde die Geranie austrocknet. Um die richtige Feuchtigkeit zu erhalten, sollten Geranien regelmäßig gegossen werden, vorzugsweise am Morgen oder am Abend, wenn die Sonne nicht so stark ist.

Eine ausgewogene Nährstoffversorgung ist ebenfalls entscheidend für ein gesundes Wachstum und eine reiche Blütenpracht. Dazu empfiehlt es sich, alle zwei Wochen einen Dünger zu verwenden, der speziell für Geranien geeignet ist. Dabei sollte man darauf achten, dass der Dünger nicht zu hoch dosiert wird, da dies zu Verbrennungen der Wurzeln führen kann. Eine zu geringe Düngung hingegen führt zu einem Mangel an wichtigen Nährstoffen und somit zu einem schlechten Wachstum.

Video: Geranien richtig umtopfen

Der Standort der Geranie ist ebenfalls von großer Bedeutung. Geranien benötigen viel Licht, aber keinen direkten Sonnenbrand. Ideal ist ein Platz auf dem Balkon oder der Terrasse, der von der Mittagssonne geschützt ist. In den Abendstunden können die Geranien auch direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein, da die Sonne dann nicht mehr so intensiv ist. Wichtig ist auch, dass die Geranien vor starkem Wind geschützt sind, da dieser die Blüten und Blätter beschädigen kann.

Ein regelmäßiger Schnitt ist ebenfalls wichtig, um das Wachstum der Geranie zu fördern und eine üppige Blütenpracht zu erzielen. Dabei sollte man darauf achten, die Geranie nicht zu stark zu schneiden, da dies zu einem starken Wachstum und zu weniger Blüten führen kann. Stattdessen empfiehlt es sich, die Geranie regelmäßig zu entblättern und die verblühten Blütenstände zu entfernen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Geranien im Topf relativ pflegeleicht sind und mit den richtigen Maßnahmen eine lange Blütezeit und eine üppige Blütenpracht erreichen können. Eine regelmäßige Bewässerung, Düngung und der richtige Standort sind dabei entscheidend. Auch ein regelmäßiger Schnitt kann dazu beitragen, dass die Geranie gesund wächst und viele Blüten hervorbringt.

Die beliebtesten Geranien Tipps im Überblick:

Die Geschichte der Geranie

Die Geschichte der Geranie

Welche Balkonpflanzen passen zu Geranien?

Welche Balkonpflanzen passen zu Geranien?

Geranien durch Stecklinge vermehren

Geranien durch Stecklinge vermehren

Die schönsten Geraniensorten im Überblick

Die schönsten Geraniensorten im Überblick